Vorstellung: Erbarme, die (Süd-) Hesse komme!

  • Hallo zusammen

    nachdem ich hier schon fleißig mitgelesen habe, möchte ich mich kurz der erlesenen Gesellschaft vorstellen:

    Ich bin Jahrgang 64, bin (mit Unterbrechungen) seit meinem 15. Geburtstag auf motorisierten Zweirädern verschiedenster Art (meist aber eher strassenorientiert) unterwegs. Ich schraube, schweiße, lackiere, löte etc. pp. gerne an Zweirädern herum, an meinem kleinen Fuhrpark aus BMW, Triumph und KTM (alt bis neu) bleibt nun aber nicht mehr viel Sinnvolles (und Unsinniges auch) zu tun. Wie offensichtlich nicht wenige hat wohl auch mich das "back to the roots" Fieber bezüglich der früheren Zweitaktwolken gepackt (wie sonst ist die Preisexplosion von u.a. Schrottmofas aus den 80ern zu erklären), außerdem wollte ich auch zarte erste Schritte abseits befestigter Wege wagen. Der Freund unserer 22jährigen Tochter hat mich durch seine entsprechenden Aktivitäten und Fahrzeuge ein wenig in Richtung Cross/Trial/Trailwandern geschubst, weshalb ich letztlich nach bezahlbaren Trialmaschinen gesucht habe - hauptsächlich in Kleinanzeigen aus meiner Region Rehinhessen/Pfalz/Odenwald. Nach dem ersten Fehlkauf in Form einer Cota 349 Ruine (noch mein Avatar) ohne Potential konnte ich heute endlich meine 349er abholen - die mit ihrem Besitzer übrigens hier im Forum schon vertreten war:



    Dazu gab es unzählige Ersatzteile, eine fast lückenlose Dokumenation mit allen Rechnungen (hauptsächlich von dem leider verstorbenen Hansjörg Pfahler), Handbuch, Reparaturanleitung etc. pp. (falls Du das liest: Danke Andreas!)

    In erster Linie möchte ich an einfacher Technik schrauben, sinnlos optimieren und ohne Rücksicht auf Ertrag renovieren - einfach weil ich es wahrscheinlich kann (oder lernen muss und will). Vielleicht auch irgendwann ein wenig ins Gelände abbiegen - wer weiß?


    Ich habe natürlich tausend Fragen und hoffe auf eine regen Austausch, habt Geduld mit einem (wie man heute so sagt) "Newbie".


    Danke für Eure Aufmerksamkeit!


    Gruß, Jochen


    P.S.: Wem mein Nickname Etwas sagt, der schwenke sein Handtuch!

  • Hallo Jochen,


    die 349 ist sicher nicht schlecht zum Trialwandern. Sie stampft garantiert jeden Berg hoch, und wenn man am rechten Lenkerende dreht, gleitet die Landschaft schneller vorbei. Wettbewerbe fahren möchte ich mit diesem störrischen Esel nicht (Andere kommen damit ganz prima zurecht).


    Was den Anhalter angeht: Wir haben teilweise sehr merkwürdige Nachbarn. Den Zaun hinterm Haus habe ich "andersrum" gebaut, als man das üblicherweise macht. Die Nachbarn wundern sich bis heute, warum. Ich wollte einfach nur aufzeigen, auf welcher Seite das Irrenhaus liegt, wer drinnen und wer draußen wohnt. Anhalter verstehen das...


    Gruß Reinhard

    Ein Mann sollte in seinem Leben ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und (scheiß auf den Baum...) eine Montesa fahren!

  • Hallo Gerd,


    deshalb hatte ich ja geschrieben, dass Andere damit prima zurecht kommen - ich kann das halt nicht.

    Mein Sohn hatte mal eine 349, ich bin einmal damit gefahren und war nach dem Antreten schon nassgeschwitzt. Er hat sie auch wieder verkauft und ist mit seiner Cota 200 glücklich und zufrieden. Die fährt schließlich auch jeden Berg hoch, man muss nur vielleicht ein wenig mehr Gas geben.


    Gruß Reinhard

    Ein Mann sollte in seinem Leben ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und (scheiß auf den Baum...) eine Montesa fahren!

  • Hallo zusammen,


    gerade habe ich unserer Tochter gezeigt, wie simpel und einfach früher doch alles war!


    Also Benzinhahn ("Was´n das?") in die richtige Stellung drehen, den Choke ("Nein, kein Joke!") betätigen, unter Mithilfe des Dekompressionshebels ("Häh?") den oberen Totpunkt ("Interessant, wer ist gestorben?") suchen und auf der linken Raste balancierend den Kickstarter ("Trommelwirbel!") mit aller zur Verfügung stehenden Würde und Gewichtskraft......


    Den Rest der stolzen Vorführung könnt Ihr Euch ausmalen.


    Immerhin stand sie nach doch erstaunlich wenigen Versuchen inmitten der schönsten Abgaswolke, die ich seit Jahrzehnten gesehen und gerochen habe! Zum Glück ist sie kein "Fridays for future" Kind, eher ein Petrolhead, trotzdem war sie etwas verwundert. Den Klang fand sie aber toll!


    Im Gegensatz zu meinen Nachbarn während meiner Einführungsrunde, was mich zu Reinhards Beitrag überleiten lässt: Ich hatte in meinem ganzen Leben - egal wann und wo - ausschließlich nur merkwürdige Nachbarn.


    Gruß, Jochen

  • Hallo Jochen,


    habt Ihr einen Verein in der Nähe, auf dessen Gelände man fahren kann, ohne Jemand zu stören?


    Eine Cota muss auch nicht unbedingt qualmen und stinken. Das ist eine Frage von Kraftstoff, Öl und deren Mischungsverhälnis. Ich will aber keine neue Diskussion darüber anstoßen, die Suchfunktion hier im Forum sollte eine Menge Informationen dazu liefern.


    Gruß Reinhard

    Ein Mann sollte in seinem Leben ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und (scheiß auf den Baum...) eine Montesa fahren!

  • Nach einem Verein bzw. Gelände schaue ich bei Gelegenheit, erst einmal will/muss ich mich an diese fast vergessenen Art der motorisierten Fortbewegung wieder gewöhnen. Die Gemisch- und Einstellungswerte erarbeite ich mir noch, immerhin fehlen mir hier noch die Erfahrungswerte. Beim letzten Gemischtanken konnte ich nämlich noch bei einer handbetriebenen

    Pumpe mit aufgesetztem Glastank zwischen den Mischungen wählen - an der Tankstelle des Vertrauens.


    Während ich das so schreibe, wird mir mein Alter wieder schmerzlich bewusst, Stichwort:


    Ibuprofen-Chapter Germany


    Gruß, Jochen

  • Ich Vollidiot habe mir vor rund dreißig Jahren eine solche Pumpe von Castrol, noch dazu gschekter, durch die Lappen gehen lassen || || ||


    Umso mehr habe ich mich kürzlich gefreut, neulich einen Motanol-Mixer im Freilichtmuseum Glentleitenzu sehen :) :thumbup:


    By the way, wo kann ich Mitglied im Ibuprofen-Chapter Germany werden?

  • ...

    By the way, wo kann ich Mitglied im Ibuprofen-Chapter Germany werden?

    Prospects und Hangarounds werden zärtlich über die lokale Apotheke an die harte Realität herangeführt, müssen aber erst mit 400er Dosis in die Club-Zugehörigkeit gleiten.

    Die Road Captains und Presidents erhalten ihre Kutte nur über lokale zugelassene Dealer (aka Hausarzt-Buddy). Sie dürfen dann aber auch an 800er und 1.000er Ausfahrten teilnehmen.


    Wem das Alles zu hardcore ist, empfehle ich die "Sons of Irony", man drückt sich dort aber zuweilen recht zweideutig aus....

  • Grad ums Eck :thumbup:

    Training :

    Trial Bensheim oder auch Anfänger Parcours bei uns in Pfungstadt Enduro Verein mit Trial Ecke die ich nach meinem belieben gestalten darf da so ziemlich der einzige der von Enduro auf Trial gewechselt hat.

    Sehr interessant! Sobald mein rechtes Bein wieder zum Stehen taugt (s.o.), schaue ich mal danach... ;)


    Im Ernst: Erst einmal wird geschraubt, Balancieren geübt und sinnlos in Ersatzteilen und Bekleidung geschwelgt. "Thank god it´s winter"


    Gruß, Jochen