Trial GP 2024

  • Moin,

    das erste WM Wochenende mit den Läufen in Japan ist gelaufen. Der Gewinner an beiden Tagen war :/ – na wer wohl….

    Die Möglichkeit rückwärts zu hüpfen macht das zuschauen langweilig: https://www.youtube.com/@sumimitumaru/videos

    Bester Deutscher wurde in Trial 2 R. Bereiter.


    Besonderheit am Rande: Der Monteur welcher bei GasGas für den Sprit der Verbrenner zuständig ist wird wohl in Zukunft nur noch die E-GasGas von S. Haga befüllen dürfen. Alle Fahrer*innen des Factory Teams (Jaimie Busto, Jack Dance und Alessia Bacchetta) hatten am Samstag arge Schwierigkeiten. Außer Busto, 1. Sektion in Runde eins 0 und dann nur noch fünfer, alle ausgefallen. Grund soll fehlendes Zweitakt Öl sein….

  • Moin,

    kommendes WE finden die Läufe auf deutschem Grund statt. Ich wünsche allen Zuschauern viel Spaß!

    Hat Busto mit seinem Sieg in Italien soviel Selbstvertrauen getankt das er sich wieder an Raga und Marcelli heran arbeiten kann?

    Wird Gratarola seine Top Ergebnisse in Italien auch in Deutschland zeigen können?


    Wer wird bester Deutscher in der Trial 2? Hat P. Raumschüssel nach seinen 2 Siegen in der DM jetzt auch das Zeug für einen Platz unter den Top 15?

    Ich bin gespannt!

  • Sehn wir uns am WE?

    Gruß

    Geht nitt...gibt's nitt!


    Goldene Regel beim Motorrad fahren: Erst anhalten, dann absteigen!


    ...und nicht vergessen: „...wir fahren immer da lang wo‘s Wasser läuft!“
    (Zitat F.Fromme, GAP-Südklassik 2017)


    „Haltet zusammen und unterstützt den Trialsport!“ Zitat: Rudi Munstermann 🖤

  • Neunkirchen war Mega und es waren sehr viele Zuschauer da.

    Die neuen Sektionsplätze haben zum Glück den Zuschauerandrang etwas entzerrt und man konnte fast überall gut sehen was die Athleten vorzauberten. Die „großen“ Trialstars waren auch super zugänglich und ich habe festgestellt das Gabriel Marcelli (Repsol Honda) ein sehr netter Typ ist.

    Alles in allem konnte die diesjährige Veranstaltung locker mit der Veranstaltung 2022 mithalten, ich persönlich fand sie sogar besser, da die neuen Sektionsplätze einen Mehrwert und die Band bei der After-Race-Party eine fette Stimmung bis Nachts in die Halle brachten.


    Adam Raga hat als einziger Fahrer im regulären 4. Versuch die Sektion 11 geschafft, an der 2. Stufe gab es Diskussionen weil die Punktrichter etwas gesehen haben und er bekam die 5.

    Toni Bou hat es nach seinem 4. Fehlversuch auch nochmal probiert und hat es geschafft.


    Nun hoffen wir das es bald wieder einen Lauf in Deutschland geben wird und vielleicht schaffen es die Deutschen ja auch mal 1-2 Klassik Spuren mit einzubauen wie bei anderen FIM-Läufen.


    Vielen Dank an PWS Offroad und das ganze deutsche FIM-Team für diese tolle Veranstaltung und das großartige Erlebnis :) :thumbup:



    PS: Es gab sogar 3 Sektionen in welchen ich mir vorstellen könnte das sie in der gelben Spur auch für gute Klassik-Fahrer fahrbar gewesen wären.

    Geht nitt...gibt's nitt!


    Goldene Regel beim Motorrad fahren: Erst anhalten, dann absteigen!


    ...und nicht vergessen: „...wir fahren immer da lang wo‘s Wasser läuft!“
    (Zitat F.Fromme, GAP-Südklassik 2017)


    „Haltet zusammen und unterstützt den Trialsport!“ Zitat: Rudi Munstermann 🖤

    Edited once, last by forever2wheels ().

  • Hallo zusammen,

    Dem würde ich absolut zustimmen! Was da wieder auf die Beine gestellt wurde - einfach top!!!

    Tolle Sektionen, super Stimmung und sehr gut organisiert (zB Versorgungsstände auch an den "Außensektionen".

    Das ist nur sehr schwer vorstellbar, was so eine Veranstaltung an Vorarbeit bedeutet.

    Toll auch, dass alle Klassen am Start waren.
    Für eine Randsportart wie Trial, fand ich auch die Zuschauerzahl auch sehr positiv.

    Was mich sehr erstaunt hat war das enorme Niveau in Trial2. Zum Teil hatten die Hindernisse, die nur wenig unterhalb des Trial GP Niveaus waren.
    Auch hier für mich als e-Fahrer schön zu sehen, dass die beiden T2 e-Fahrer gut an den Hindernissen mithalten konnten (das war vor 2 Jahren noch anders, da hatte Gael Chatango auf dem "alten" Model an den hohen, "anzuspringenden" Hindernissen deutliche Probleme).

    Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir die GP bald wieder in Neunkirchen sehen könnten.


    !!!Auch von mir, ein herzliches Dankeschön an das gesamte Orga-Team!!!