Posts by psla

    Danke für die Infos …nach den Bilder zuschließen, ist der Motor ist auch in Teilen. Mir ist es dann zu sehr zerlegt, d.h. Katze im Sack, wäre mir lieber.

    Der Auspuff wäre interessant.

    gP


    PS falls jemand einen original Alukicker hat, wäre interessiert, rein aus Sammlungsgründen

    Hi Syd, da hätte ich ein paar Fragen: Was für eine ist es denn? Marzocchi oder Betor? Akront silber oder gold? Wie ist der Zustand? Was funktionierte? Warum zerlegt? Was fehlt? Sind Licht und Schalter bei, Papiere vermutlich nicht? Was für ein Kicker? Was für ein Auspuff? Gibt es Bilder? Also warum ist es keine Katze? Beste Grüße Peter

    Der Thread wird gerade mal wieder etwas eigenartig. Trotzdem hier noch paar Links:

    Bei Stein Dinse bekommst du nur Dellorto-Vergaser, Keihin bei http://keihin-con.com und Mikuni gibt es bei https://mikuni-topham.de/

    Plug and Play bekommst du bei Ebay.



    Laut Handbuch sollte das Messingplättchen (an dem die Schwimmernadel hängt) parallel zum Gehäuse sein. Deine Vermutung mit der zu geringen Öffnung geht schon in die richtige Richtung: der Schwimmerstand wird manchmal niedriger eingestellt um das Überlaufen zu verhindern, aber bei zu geringen Schwimmerstand magert der Motor unter Last ab. Also erstmal hoch damit, das Nadelventil geht dann auch nicht so viel weiter auf, aber es ist mehr Sprit in der Kammer. Um das Überlaufen kannst du dich später kümmern, wenn das Ding wieder läuft.


    Bei der verbogenen Achse solltest du prüfen, ob das Messingplättchen an dem die Schwimmernadel hängt sich auch mit angebauter Schwimmerkammer bewegen kann oder hier etwas klemmt.


    Hier ein paar Tipps für den Mikuni (ähnliches gibt es auch für den Keihin) bzgl Überlaufen.

    http://trialsport.com.au/beta/Manuals/mikuni/

    trialsport.com.au/beta/Manuals/mikuni/Mikuni.pdf


    Die Revs und frühen Evos mit Keihin sind anfangs auch gerne übergelaufen.

    Viele Trialer laufen gerne über, es merkt nur keiner wenn der Überlaufschlauch geschickt verlegt wurde.


    Du bekommst das hin!


    gP

    … möglich, dass die Ursache deiner Probleme elektrisch ist, aber der Vergaser ist so auch nicht ok …


    … du schreibst, dass der Schwimmerstand eingestellt wurde, und gleichzeitig, dass der Vergaser überläuft und deshalb die Entlüftung verschlossen wurde. Das Verschliessen der Entlüftung ist keine Lösung. Die Entlüftung ist wichtig.


    … du schreibst, dass der Vergaser Ultraschall gereinigt wurde, entweder ist das lange her oder jemand hat vergessen dabei den Vergaser in den Ultraschallreiniger zu legen. Der Vergaser ist nicht sauber.


    Was noch nicht ganz klar ist… geht der Motor aus, wenn du in höheren Gängen Vollgas gibst (kalt oder warm) oder fängt er erst das Spinnen an, auch wenn er warm wird? Läuft er auch warm im Leerlauf gut?


    gP



    edit: es gibt die Entlüftungen der Schwimmerkammer (eine ist bei dir verschlossen) und es gibt einen Überlauf (unten an der Schwimmerkammer). Beide (bzw. alle drei Öffnungen) sollten offen sein.

    Den Stator zu prüfen ist am einfachsten, wenn man probehalber mal einen andern einbaut, aber woher einen nehmen…


    Vorher würde ich die Sprit-Zufuhr nochmal genau prüfen. Könnte auch zuwenig Sprit unter Belastung sein. Läuft wirklich genug Sprit nach, also bis in die Schwimmerkammer? Benzinfilter getauscht?


    Der Vergaser ist ein Mikuni VM26/208 mit Standartbedüsung Hauptdüse 150 , Leerlaufdüse 30. Gemisch nicht fetter als 1,5 % d.h. 1/66. Das Hitzeschutzband gehört weg. Das Hinterrad kann man dicht bekommen, allerdings ist die Montage des Dichtbands nicht ganz ohne, da braucht man viel Geduld und Spucke.


    Viel Erfolg

    Peter

    … ist mir letztens genauso passiert. Ich hab mich für eine völlig überteuert angebotene Trial interessiert (2100,– ohne Brief, beschädigt und nicht fahrbereit) und anhand der unscharfen Vorschaubilder konnte man schon etliche Schäden (Rost, gebrochenes Plastik, Kaltverformung etc.) erkennen und dies dem Verkäufer mitgeteilt . Ich habe mich äußerst um Freundlichkeit bemüht und wollte den Verkäufer keinesfalls verärgern…


    Antwort: Sie kommen doch aus dem Trailsport dann sollten Sie sehen das die Maschine nie richtig im Trailsport bewegt wurde.

    Und wenn Sie das nicht sehen dann weis ich auch nicht was ich über Trailer denken solle.


    Hm… klar kann man jeden Preis aufrufen und es versuchen. Aber manche Verkäufer haben eigenartige Vorstellungen.


    gP


    edit: ordentliche klare Bilder hab ich nie bekommen, auch keine Aussage ob das Moped überhaupt läuft, geschweige wie es zu den vielen Schäden kam… schade

    Sieht aus als ob du eine 4rt ankicken möchtest <X

    ... du stehst hinter den Rasten und dem Kicker in einem ungünstigem Winkel, dadurch kannst du keine Kraft übertragen. Stell dich auf die Rasten, stell das Moped auf einen Wasserkasten ö.ä., damit es stabil steht, zieh Stiefel an. Und dann nochmal probieren.

    gP


    edit: um etwaige Missverständnisse zu vermeiden. wenn ich solche Schuhe anhabe und mich so hinstelle, habe ich Schwierigkeiten mein Moped anzukicken.

    ja genau 50er… wenn die Zündung ordentlich und vor allem nicht zu früh eingestellt ist, bekommt man sie auch mit dem kurzen Kicker an. Aber 320ccm hauen halt ein bissel mehr zurück als 50ccm. Die Qualität der im Internet erhältlichen AM Kicker ist nicht so berauschend, vor allem bei den Alu-Kickern wurde versehentlich der Pappeanteil zu hoch angesetzt.

    Hallo Thomas,
    die Verzahnung der Kickstarterwelle ist die gleiche wie bei Minarelli AM6 Motoren. Der Hebel der Minarelli Kicker sind zu kurz, aber vielleicht kannst du eine Aufnahme verwenden. Auf keinen Fall an der Welle rumschweißen. Aber das ist wohl eh klar.
    gP

    … wir kommen der Sache näher. Die Schraube mit der Rändelung in der Mitte des Bildes ist die Standgas-Einstellschraube, damit wird der Schieber im Vergaser angehoben. Eine Grundeinstellung (wieviel Umdrehungen) gibt es hierfür nicht. Der Schieber sollte ein bisserl angehoben sein, so daß ein kleiner Spalt im Durchlass entsteht.


    Die linke Schraube (Schlitzschraube) wird umgangssprachlich gerne als Gemischeinstellschraube bezeichnet, ist aber trotzdem eine Luftregulierschraube. Diese circa 1 1/2 bis 2 1/4 rausdrehen.


    An der Luftregulierschraube beim Keihin und Mikuni strömt Luft vorbei.
    An der Gemischregulierschraube beim Dellorto fließt Benzin vorbei.
    Der Zweck der Regulierschrauben, das Verhältnis zwischen Luft und Benzin im Leerlaufbereich einzustellen, ist der gleiche, nur die Methode ist unterschiedlich.


    gP


    Sollte eine Luftregulierschraube sein.
    Wenn man von der Seite auf den Vergaser draufguckt, ist die Einstellschraube sozusagen auf der Luftfilterseite.
    Beim Reindrehen wird es fetter.


    Deim Dellorto ist es umgekehrt,
    dieser hat eine Gemischregulierschraube,
    da wird es beim Reindrehen magerer.


    Die Nebendüse (Leerlaufdüse) müsste standardmäßig eine 30er sein (ohne Gewähr).


    1,5 Umdrehungen bei der Regulierschraube sind immer eine gute Ausgangsbasis, wobei eine Umdrehung 360 Grad sind.


    gP