Reifentest

  • Hatten wir schon nen Reifentest? Das Thema ist ja irgendwie immer aktuell und gestern beim Training in Schwemlitz hatten wir beim Grillen das Thema angeschnitten und jeder wei? etwas zu mindestens einem Reifen zu berichten. Ich fang mal mit meinen Eindr?cken an:


    Michelin Trial Comp X11:
    Der Klassiker! Geht immer. Weich & griffig aber trotzdem eine gute, stabile Flanke. Da kann man auch gut mal mehrere Kilometer mit nem Platten zur?ck ins Fahrelager eiern.


    IRC:
    Hab ich akt. grad drauf. Sehr weich, dadurch guten Griff aber durch die weiche Flanke erst einmal ungewohnt schwammig. Kann man sich aber recht fix drauf einschie?en. Beim Platten walkt der Zossen aber doch schon arg...


    Dunlop D 803:
    Liegt bei mir noch neu im Schuppen, wollte ich mit jetzt vor der DM Gro?heubach draufziehen... Hoffe, ich komme damit klar. Wer wei? etwas zu berichten?


    Heidenau:
    Die g?nstige Alternative f?r Hobbyfahrer. Bis Klasse 3 m.E. ausreichend...


    Vee Rubber VRM 308:
    keene Ahnung. Kenn ich nur vom Papier.


    Mitas ET 01:
    wer wei? was?


    Wenn jemand die Kosten zu den Pneus hat, immer gern erg?nzen...
    Thanx und Tsch??


  • Der Dunlop ist ein reifen mit einer sehr harten flanke und muss mit weniger luft gefahren werden als die anderen.......


    ......man hat halt seltener l?cher in der flanke.............





    .........und trotzdem super grip!

  • Naja prinzipiell kann ich nur sagen das in der WM das gefahren wird was bezahlt wird!
    Und es fahren nicht alle Michelin, James Dabill zum Beispiel f?hrt Dunlop und wie man in Spanien und der SSDT gesehn hat auch ziemlich gut :D


    Mein pers?nlicher Favorit ist und bleibt aber der IRC :D bekommt man nur leider so schwer.



    Und zu dem oben genannten Test ich weis nicht ob das wirklich in irgendeiner Form aussagekr?ftig ist den hier steht das z.B. geschrieben


    Quote

    .....Wie der Vee Rubber reagiert er besser mit weniger Druck als die 3,5 Bar, die wir in unserem Test als Norm angenommen hatten.....


    Mit einem solchen Luftdruck kann man ja nicht wirklich von einem aussagekr?ftigen Test reden oder?


    Marcel

  • Quote

    Ach ja, hab nen nagelneuen Dunlop D 803 zu verkaufen


    Matten:
    behalt den Reifen, teste ihn, bilde dir eine eigene Meinung
    und berichte uns!


    Ist es nicht verd?chtig, bei einem franz?sischen Test mit franz?sischen Fahrern f?r eine franz?sische Motorradzeitung, gewinnen zwei franz?sische Reifen?
    Und das zu einem Zeitpunkt wo Dunlop dem franz?sischen Marktf?hrer
    Anteile abgr?bt.

  • Ich fahre die letztenJahre den JRC .Bin sehr zufrieden.


    Sehr guter Griff bei 0,2 bar.


    Die Kante h?lt l?nger als beim Michelin.


    Auf dem Trainingsrad habe ich den Dunlop .


    Gummi +Flanke h?rter als JRC+Michelin!!!!!


    Trialtiger :)

  • Hi,


    ich habe mal Online-Shops durchst?bert, um ungef?hre Preise rauszufinden:


    Es sind alles ungef?re Angaben, die, wie ihr wisst, oft variieren. Auch in Bezug auf die abgenommene St?ckzahl, usw. Hier nur mal ein ?berblick:



    IRC TR 011 - Trial


    4.00 - 18 89,-?


    2.75 - 21 62,-?



    Mitas ET01


    4.00 - 18 70,-?


    2.75 - 21 55,-?



    Heidenau Trial-Racing Soft


    4.00 - 18 56,-?


    2.75 - 21 35,-?



    Pirelli MT43


    4.00 - 18 61,-?


    2.75 - 21 38,-?



    Michelin X11


    4.00 - 18 ~100,-?


    2.75 - 21 66,-?



    Dunlop D803


    4.00 - 18 95,-?


    2.75 - 21 63,-?

  • Zu den Reifen kann ich wenig sagen. Hab alles da ausse der Mitas und Heidenau.
    Sind die wirklich hier von interesse? Also, zum trial fahren?


    Ich dachte selbst das mein X11 viel zu hart sei, bis Andy K mir erkl?rt hat das ich den hartere , "strassen" Version habe. H?lt ewig........


    Ich kann zu den andere X11 nichts erkennen wie Man soetwas feststellen kann aber f?r mich ist der 803 ein Gute komprimisse...gibt es aber keine Schlauchlose mehr!


    L

  • Ich fahr super gern mit dem Dunlop und kann ausser das er leichter zu montieren ist keinen Unterschied zum Michelin erkennen. Den Mitas f?hrt ein Vereinskollege der ist nach 1,5 Jahren noch wie am ersten Tag hat aber wo es drauf ankommt auch nicht viel Griff.

  • W?rde nie wagen zu wiedersprechen :D ;)
    Hab noch nie einen IRC (zumindest als Trialreifen) montiert,
    habe es auch nicht vor ;)


    Ich werde demn?chst mal testen ob es was bringt wenn man mehrere Tage vor der Montage ein Schlauch in den neuen Reifen macht und aufpumpt,damit der Reifen schon mal in Form gedr?ckt wird und breiter wird und somit besser auf die Felge schlupft. ?(
    Keine Ahnung obs was bringt,war nurmal so ne Idee ?( :D

  • Auch Ich meine es gibt wohl (noch) nichts besseres als den X11 von Michelin zu kaufen!
    Mich wundert immer wieder der enorme Griff den der Michelin Schlauchhinterreifen aufbaut! Wenn man den TL und den TT anfa?t merkt man das es komplett unterschiedliche Reifen sind! (vom Aufbau und der dicke der Flanke)
    Der einfache Michelin Diagonalreifen ist aber kaum schlechter und f?r Schlauchfelgen das beste Produkt am Markt!!!
    Hier noch gar nicht angesprochen wurde der Pirelli MT43 Professional, der sehr g?nstig ist und mindestens f?r Hobbyfahrer eine sehr gute Alternative ist.
    Es gibt ihn nur schlauchlos, er sitzt aber auf Schlauchfelgen besser als ein schlauchloser X11!! Der Pirelli ist auch vorne schlauchlos und damit eine alternative f?r Fanics mit Schlauchlosfelge vorne...